Keine E-Mail-Werbung ohne Einwilligung

Ein neues Urteil des Oberlandesgerichts Thüringen weist noch einmal auf zwei entscheidende Aspekte bei der Werbung per E-Mail hin:

(I.) Zum einen darf ein Newsletter-Abo im Rahmen des Registrierungsprozesses eines   Kunden nicht durch ein vorangekreuztes Häkchenfeld begründet werden.

(II.) Zum anderen dürfen E-Mail-Adressen von existierenden Kunden nur unter sehr strengen Voraussetzungen ohne eine ausdrückliche Einwilligung des Kunden für Werbezwecke verwendet werden.

Hier können Sie den gesamten Artikel lesen

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.